Aspekte der regionalen Identität des Landkreises

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat eine starke regionale Identität, die sich vor allem daran zeigt, dass Traditionen in allen Lebensbereichen aktiv gelebt werden: Angefangen bei der Pflege der Sprache, über die Trachten bis hin zu traditionellen Festen und Bräuchen im Jahreskreis. In Kombination mit den naturräumlichen Gegebenheiten, der Berg- und Kulturlandschaft und dem hohen Freizeitwert ergibt sich die regionale Identität des Landkreises.

Zur regionalen Identität gehören auch die einzigartigen Buckelwiesen und die Wiesmahdflächen in unserem Landkreis. Diese können in ihrer Form und ihrem Artenreichtum nur erhalten werden, wenn sie regelmäßig gemäht werden. Die Pflege dieser Flächen wird zumeist von der Landwirtschaft übernommen.

Für viele Besucher ist das intakte Landschaftsbild ein Motiv für ihre Reise. Da der Tourismus eine wichtige Branche in unserem Landkreis ist, trägt die Landwirtschaft mit dem Erhalt des Landschaftsbildes indirekt zum Erhalt des Tourismus bei.

Um das Bewusstsein für die identitätsstiftenden Wirtschaftszweige und ihren maßgeblichen Beitrag zum Erhalt unserer Kulturlandschaft bei einer breiten Zielgruppe zu schärfen, hat die Zugspitz Region GmbH ein über drei Jahre angelegtes Förderprojekt "Aspekte der regionalen Identität der Zugspitz Region" gestartet.

Das Projekt besteht aus drei Bausteinen:

a) Die Erstellung einer Fibel (ca. 100 Seiten), in der wichtige Aspekte der regionalen Identität anschaulich erläutert werden.
b) Online-Version der Fibel
c) Kampagne: Begleitend zur Fibel sollen wichtige Botschaften daraus in einer kleinen Kampagne verbreitet werden.


Zielgruppe sind Personen aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen allen Alters, die sich für die Themen Heimat, Landwirtschaft, Tradition etc. interessieren, aber auch Feriengäste.

Image

Image

 

Stefanie Berwein

Regionalmanagerin
Telefon: 08821 751-564
stefanie.berwein@zugspitz-region.de